• Grey LinkedIn Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey YouTube Icon

Copyright 2019 MEVISIO Inc.

Vorteile digitaler Lean Six Sigma-Boards

Als wir mit der Entwicklung von MEVISIO anfingen, war die Lösung gängiger Probleme mit analogen Boards eine grundlegende Vorgabe, die wir gut gemeistert haben.


Dann erkannten wir, dass ein neues, zeitgemäßes Konzept auf der Grundlage der neuesten Technologie zusätzliche Möglichkeiten eröffnen könnte. Die Touch-Technologie bietet aus unserer Sicht viele Vorteile. Wie auf einem iPad, so erfolgt auch hier die Bedienung per Finger direkt auf dem Bildschirm. Touchscreens (ein großer Flachbildfernseher mit Touch-Oberfläche) sind heute erschwingliche Alternativen zu Projektoren und in allen Formaten bis zu etwa 100 Inches Bildschirmdiagonale erhältlich.


Es ist erheblich benutzerfreundlicher, Objekte auf dem Bildschirm mit den Fingern anstelle einer Maus anzusteuern und zu bewegen. Ein weiterer positiver Aspekt dieser Entwicklung besteht darin, dass es keine Menüs mit zahlreichen kleinen Schaltflächen und Optionen mehr gibt, sondern stattdessen eine unkomplizierte Navigation und einladend gestaltete Oberflächen. Darin liegt nach meiner Auffassung der Grund für das große Interesse an MEVISIO. Die Nutzer finden, dass das digitale Board durch diese natürliche Interaktion mit einem Whiteboard vergleichbar ist.


Die Vorteile eines digitalen Boards gegenüber einem Whiteboard

Um Sie von der Unvoreingenommenheit dieses Vergleichs zu überzeugen, muss ich zunächst feststellen, dass ich physische Boards wirklich mag, weil sie so unkompliziert sind. Ich sage immer: „Jeder weiß, wie ein Whiteboard-Marker funktioniert.“ Visualisierung an sich ist natürlich immer ein Vorteil, ganz gleich, mit welchen Mitteln sie realisiert wird. Aber in digitaler Form ist sie noch besser:

  • Ein physisches Board wird zwar normalerweise in der Mitte des Raumes aufgestellt, doch steht es für gewöhnlich zu weit weg, als dass die Informationen am Arbeitsplatz bequem zur Hand wären. Ein digitales Board ist über den Computer immer nur einen Klick entfernt.

  • Darüber hinaus bietet MEVISIO eine App, mit der Sie beispielsweise Vorschläge für Verbesserungen und Abwandlungen über Ihr Telefon einreichen können.

  • MEVISIO kann Daten aus anderen Systemen darstellen. Sie brauchen keine Berichte auszudrucken oder ein analoges Board aufzustellen und Zeit für dessen Aktualisierung aufzuwenden.

  • Da auf einem digitalen Board alle Daten gespeichert sind, lassen sich viel leichter Statistiken erstellen, die bei der Suche nach weiteren Verbesserungsmöglichkeiten analysiert werden können.

  • Wenn auf physischen Boards vertrauliche Informationen stehen, die Besucher unter Umständen sehen, dann ist das nicht gut. Doch in vielen Fällen sind es gerade diese Informationen, die für eine erfolgreiche tägliche Besprechung nötig sind. Solche Risiken lassen sich bei einem digitalen Board durch die Vergabe von Authentisierungsrechten vermeiden.

  • Whiteboards brauchen viel Platz. Zur Darstellung der verschiedenen Boards einer Abteilung kann ein an der Wand montierter (oder fahrbarer) Touchscreen verwendet werden. MEVISIO verfügt außerdem über eine integrierte Funktion, über die Boards im Schleifenmodus angezeigt werden können, beispielsweise in Intervallen von 10 Sekunden.

  • Ein Whiteboard ist immer sichtbar, ein digitales Board auf einem Touchscreen jedoch wird definitiv Aufmerksamkeit erregen und modern wirken und damit unter Umständen das Image, das das Unternehmen von sich vermitteln möchte, besser zum Ausdruck bringen.


Sie können digitale Boards unabhängig von einem ggf. bereits vorhandenen Lean-Board verwenden. Fangen Sie einfach mit einem an, wenn Sie an einer Visualisierung zu anderen Zwecken interessiert sind. Auf einigen Seiten herrscht die Meinung, es wäre einfacher, zunächst ein physisches Board zu verwenden, um das Konzept ins Laufen zu bringen, und Änderungen darauf vorzunehmen. Wir haben dies bei der Entwicklung der Plattform berücksichtigt und die Plattform extrem flexibel konzipiert. Dadurch ist beispielsweise der Austausch von Modulen in MEVISIO oftmals weniger zeitaufwändig, als ein neues Raster auf ein physisches Board aufzukleben.



Zeit und Geld für die Digitalisierung des Lean-Boards verdienen

Der große Nutzen eines Lean-Boards, egal ob digital oder auf einem Whiteboard basierend, liegt in seinem Konzept selbst mit Visualisierung und täglichen Besprechungen. Durch die Visualisierung von Abweichungen, Risiken und Chancen sowie tägliche Kurzbesprechungen lassen sich rasch und effizient Probleme beheben und Verbesserungen umsetzen.


Hat ein Team ein Problem, das es selbst nicht lösen kann und das ein anderes Team bereits bewältigt hat, ist es zeitraubend oder rein physisch unmöglich, hierüber Informationen zu erhalten, wenn man sämtliche Whiteboards durchsehen muss. MEVISIO bietet Ihnen über Such- und Filterfunktionen ganz einfach Zugang zu sämtlichen Verbesserungsmaßnahmen für das Problem.


Physische Boards sind mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden. Man braucht ein bis zwei Stunden, um ein Board zu löschen. Wenn jedes Team ein solches Board hat, dann ist der Zeitaufwand selbst dann groß, wenn alle Boards in gleicher Weise aufgemacht sind. In MEVISIO können Sie das gleiche Design für alle Teams und auch weltweit verwenden, da das Systeme mehrere Sprachen unterstützt.


Ob Sie nun in einem großen Unternehmen arbeiten, das seine Boards vereinheitlichen und effizient verteilen muss, oder in einem etwas kleineren, das für die Verwaltung der täglichen Abläufe und von Verbesserungen lediglich einige wenige Boards braucht – Zugänglichkeit ist für alle gleichermaßen wichtig. Tägliche Besprechungen, an denen alle Schlüsselmitarbeiter unabhängig davon teilnehmen können, ob sie auf Geschäftsreise sind oder im Home Office arbeiten, können viel Zeit und Geld sparen.